Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Weitere Gesundheitspässe im Überblick

ImageNeben "Mein ARZTBUCH " gibt es eine Vielzahl weiterer Gesundheitspässe, bzw. Dokumente, vom Röntenpass über den Impfausweis, einen Allergieausweis, ein Asthma-Tagebuch, etc. bis zum Europäischen Notfallausweis.

 Europäischer Notfallausweis

            



Der Europäische Notfallausweis, der bereits im Juli 1987 eingeführt wurde, eignet sich vor allem für Personen, die sich häufig im europäischen Ausland aufhalten. Er wird ebenfalls vom Arzt ausgestellt und enthält wichtige Gesundheitsdaten in neun Sprachen.

Hier bestellen: Europäischer Notfall-Ausweis


 
  


Röntgenpass

Der Pass informiert über alle Röntgenuntersuchungen, soll Doppeluntersuchungen ausschließen und damit eine erhöhte Strahlenbelastung vermeiden.

Impfausweis

Wer sich verletzt – sei es bei der Gartenarbeit oder durch einen Hundbiss –, muss wissen, wann er das letzte Mal gegen Tetanus geimpft wurde. Hierzu genügt ein Blick in den Impfausweis. Natürlich sind in dem Dokument auch alle anderen Impfungen eingetragen.

Allergieausweis

In diesen Pass trägt der Arzt die jeweilige Allergie sowie die allergieauslösenden Substanzen ein. Er empfiehlt sich insbesondere für Menschen, die gegen Wespenstiche allergisch sind. Darüber hinaus kann der Ausweis aber auch beispielsweise beim Kauf eines neuen Körperpflegeprodukts genutzt werden. So lässt sich schnell feststellen, ob es einen Inhaltsstoff enthält, gegen den Sie allergisch sind.

Osteoporose-Patientenpass/Osteoporose-Notfallausweis

Der Osteoporose-Patientenpass dient als Nachweisheft über Vorsorgemaßnahmen, Diagnosen und Therapien. Durch den Osteoporose-Notfallausweis erfährt der Notfallarzt sofort von der Erkrankung – dadurch wird eine optimale Erstversorgung gewährleistet.


Diabetes-Gesundheitspass

Der Diabetes-Gesundheitspass, der von der Welt-Gesundheitsorganisation, der Internationalen Diabetes-Föderation und der Deutschen Diabetes-Gesellschaft initiiert wurde, ermöglicht eine bessere Zusammenarbeit von Arzt und Patient Er enthält Angaben über den Diabetestyp, die Zuckerwerte und verordnete Therapien. Außerdem weist er den Inhaber auf bevorstehende Kontrolluntersuchungen von Nieren, Herz und Augen hin.


Asthma-Tagebuch

Es erfasst die Peak-flow-Werte über einen Zeitraum von sechs Monaten und gibt dem Arzt wichtige Hinweise zur Behandlung des Patienten.

Peak Flow: Unter Peak-flow wird die höchste Strömungsgeschwindigkeit der Atemluft während einer forcierten Ausatmung verstanden. Dieser Wert kann vom Patienten selbst mit einem Peak-flow-Meter gemessen werden. Hohe Werte bedeuten, dass die Atemwege frei und offen sind. Fallen die Werte ab, verschlechtert sich das Asthma Asthmatiker sollten daher regelmäßig den Peak-flow-Wert messen und aufzeichnen. Die Strömungsgeschwindigkeit der Atemluft und damit der Peak-flow-Wert lässt sich durch Medikamente beeinflussen. Der Arzt informiert seinen Patienten darüber, bei welchen Werten die Behandlung durch den Patienten selbst angepasst werden kann und in welchen Fällen unbedingt ein Arztbesuch notwendig ist.



 

 
Suche

Anzeigen
Startseite arrow Arzt und Patient arrow Notfallausweis arrow Weitere Gesundheitspässe im Überblick  03:54    18.11.2017