Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Ursachen für Bluthochdruck

ImageDie Gründe für Bluthochdruck können sehr vielfältig sein. Grundsätzlich kann jeder Mensch von Bluthochdruck betroffen sein. Es gibt allerdings einige Risikofaktoren, welche die Entstehung begünstigen.

So haben Kinder ein doppelt bis dreifach höheres Risiko, unter Bluthochdruck zu leiden, wenn ein oder beide Elternteile bereits Hypertoniker sind. Auch Untersuchungen an Zwillingen zeigten, dass man Bluthochdruck teilweise auf genetische Faktoren zurückführen kann. Hoher Blutdruck ist somit unter Umständen vererbar. Sehr viel hängt aber auch vom Lebenswandel und der Ernährung des Menschen ab. So steigt der Blutdruck häufig, wenn man zuviel Kochsalz zu sich nimmt. Neben dem Konsum von Salz spielt auch das Gewicht einer Person eine große Rolle. Übergewichtige Personen sind häufiger von Bluthochdruck betroffen, durch eine Gewichtsabnahme können die Blutdruckwerte dann wieder normalisiert werden. Hierbei hat man festgestellt, dass pro Kilogramm Gewicht, das man abnimmt, sich der Blutdruck durchschnittlich um 2 mmHg senken lässt.

Eine wichtige Rolle spielt auch die Bewegung des Menschen. Personen, die sehr selten Sport treiben, sind für Bluthochdruck anfälliger als Personen, die sich und ihren Körper fit halten. Wissenschaftlich belegt ist auch, dass übermäßiger Alkoholkonsum eine blutdrucksteigernde Wirkung ausübt. Zigarettenrauchen hat zwar nur einen geringen Effekt auf den Blutdruck selbst, erhöht aber das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen dramatisch.

Neben diesen körperlichen Ursachen kann es auch psychisch bedingte Gründe geben. Empfindet ein Person Stress, werden mehr Stresshormone, so genannte Katecholamine, augeschüttet. Dies hat zur Folge, dass sich die Gefäßmuskulatur zusammenzieht. Daraufhin nimmt der Gefäßwiderstand zu und der Blutdruck wird erhöht. Somit können auch Stress oder psychische Probleme Auswirkungen auf den Blutdruck des Menschen haben.

Der Bluthochdruck muss allerdings nicht die Folge eines falschen Lebensstils sein, sondern kann auch als Ursache eine anderen Erkrankung haben. In diesem Fall spricht man von sekundärer Hypertonie. Am häufigsten sind hierbei Erkrankungen der Nieren wie etwa Verengungen an den Nierenarterien oder chronische Nierenleiden. Diese sekundäre Hypertonie kann außerdem ausgelöst werden durch bestimmte Medikamente wie Verhütungsmittel, Kortikosteroide und Antirheumatika.

 

 

 

 

 
Suche

Hausarztprogramme
48 Krankenkassen bieten Hausarztprogramme an!
Ist Ihre Kasse dabei?
Alle Vorteile auf einen Blick:
Jetzt zuzahlungsfrei
3864 Medikamente.  Stand: 18.11.2017   Finden Sie jetzt Ihr Medikament.
Name oder PZN: 
Anzeigen
Startseite arrow Arzt und Patient arrow Herz + Kreislauf arrow Ursachen für Bluthochdruck  08:20    22.11.2017