Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Rückenschmerzen: Ursachen - Diagnose - Behandlung

Rückenschmerzen: Ursachen - Diagnose  - BehandlungRückenbeschwerden werden oft im Bereich der Muskulatur ausgelöst. Noch vor wenigen Jahren galten sie als altersbedingte Verschleißerscheinungen, die unabwendbar seien. Heute weiß man, dass vorwiegend rückenschädigende Verhaltensweisen wie zu langes Sitzen auf ungeeigneten Stühlen, Bewegungsmangel und unzweckmäßige Bettmatratzen für die Beschwerden verantwortlich sind.

Auch unser Alltagsverhalten trägt maßgeblich hierzu bei: Wir steigen nicht mehr Treppen, sondern nehmen den Fahrstuhl. Den Einkauf fahren wir mit dem Korb bis zum Auto. Selbst beim Fernsehen nutzen wir die Fernbedienung und stehen nicht mehr auf, um das Programm umzuschalten. Solche Alltagssünden nimmt jeder Rücken auf Dauer übel. Erste Anzeichen sind ein Ziehen im Nacken, zwischen den Schulterblättern oder im Kreuz. Diese Vorzeichen können sich später zu einem Hexenschuss, zu Bandscheibenvorfällen oder Ischias-Erkrankungen ausweiten.

Die Ursachen an sich sind jedoch nur die eine Seite des Problems. Ebenso folgenreich ist die Reaktion auf die Schmerzen: Weil die verspannten Muskeln weh tun, werden sie oftmals bewusst geschont. Das mag zunächst die Beschwerden lindern, führt allerdings langfristig zu einer falschen Körperhaltung. Dadurch werden die Muskeln unterfordert und verkümmern, und der Schmerz kehrt immer wieder. Auf Dauer führt dies zu Schäden an den Bandscheiben und Wirbeln.


Linktipp: E-Book zum download: "Das Kreuz mit dem Kreuz - Leben mit Bandscheibenbeschwerden"

Werbung


Diagnose 

Rückenschmerz ist nicht gleich Rückenschmerz. Vom leichten Ziehen über stechende Schmerzen in den Beinen und ein pelziges Gefühl oder Kribbeln in der Haut bis hin zu akuten Lähmungserscheinungen: Wenn „der Rücken schmerzt“, kann sich das auf vielfältige Art und Weise äußern.

Wann Sie einen Arzt konsultieren sollten

Suchen Sie bei akuten Rücken einen Arzt auf, wenn

  • alle Versuche, den Schmerz zu lindern, erfolglos bleiben,
  • die Schmerzen nach zwei Tagen nicht nachlassen,
  • Sie starke Schmerzen haben, die ins Bein ausstrahlen und
  • Sie in der Vergangenheit Bandschreibenprobleme hatten oder an der Wirbelsäule operiert wurden.

Gehen Sie sofort zum Arzt wenn 

  • Sie das Gefühl haben, dass Ihr Arm oder Bein einschläft,
  • die Muskulatur im Bein oder in den Armen schwächer wird oder Sie diese nicht mehr kontrollieren können und
  • Sie die Kontrolle über Blase und/oder Darm verlieren.

 



 

 
Suche

Jetzt zuzahlungsfrei
3864 Medikamente.  Stand: 18.11.2017   Finden Sie jetzt Ihr Medikament.
Name oder PZN: 
Anzeigen
Startseite arrow Gesundheit arrow Rücken arrow Rückenschmerzen: Ursachen - Diagnose - Behandlung  12:51    20.11.2017