Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Rechtshilfe für Patienten im Schadensfall - Zahlen und Fakten

ImageDas Medizinrecht in Deutschland besteht aus einer Vielzahl von Einzelgesetzen und Normen, die einerseits den Arzt und andererseits den Patienten betreffen. Spezialnormen für das Arzthaftungsrecht gibt es nicht. Es gelten die allgemeinen Haftungsgrundsätze des Zivilrechts. Patienten können im Rechtsstreit Ansprüche aus dem jeweiligen Behandlungsvertrag einklagen oder eventuell erlittenen Schaden geltend machen.

In der Regel ist es kostenlos, sich bei Patientenbeschwerde- und -beratungsstellen zu informieren und Ansprüche bei den Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen geltend zu machen. Die gesetzliche Krankenversicherung kann den Versicherten unterstützen, wenn dieser bei der Verfolgung von Schadensersatzansprüchen wegen Behandlungsfehlern dies beantragt. Geldleistungen für die Rechtsverfolgung dürfen aber nicht gewährt werden.

Der Patient kann seinen Anspruch auch direkt bei Gericht geltend machen. Dies ist ohne vorherige medizinische und rechtliche Beratung aber nicht zu empfehlen. Denn wenn der Patient Schadensersatzansprüche, z. B. Schmerzensgeld, vor Gericht geltend machen will, muß er in der Regel den ärztlichen Fehler darlegen und beweisen.

Pro Jahr werden in Deutschland mehr als 10000 zivilgerichtliche Arzthaftungsverfahren eröffnet, von denen im Durchschnitt ein Drittel zumindest teilweise erfolgreich sind. Außerdem werden jährlich ca. 5000 staatsanwaltschaftliche Ermittlungsverfahren gegen Ärzte geführt. Bei Schäden, die durch Arzneimittel oder durch medizinische Geräte verursacht werden, können auch Ansprüche gegen den Hersteller bestehen.
Klagende Patienten konnten 2005 insgesamt über 400 Mio € Schadenersatz erstreiten. Diese Tendenz ist weiter steigend. 1989 waren es noch 70 Mio. €.

Hilfe und Unterstützung bei der Durchsetzung von Patientenrechten bieten neben den Rechtsanwälten auch Patienten und Selbsthilfeorganisationen, Verbraucherschutzverbände und unabhängige Patientenberatungsstellen.

 

joerg.wunderlich (at) target="_new" href="http://krankenkassenratgeber.de">krankenkassenratgeber.de

 

Linktip:  Adressenliste von Patientenberatungs und -beschwerdestellen

web 2.0: Patientenforum u.a. zum Thema Patientenrecht 

 


 

 
Suche

Krankenkassenrechner
Vergleichen Sie alle gesetzl. Krankenkassen in Ihrem Bundesland
Hausarztprogramme
48 Krankenkassen bieten Hausarztprogramme an!
Ist Ihre Kasse dabei?
Alle Vorteile auf einen Blick:
Anzeigen
Startseite arrow Arzt und Patient arrow Patientenrechte arrow Rechtshilfe für Patienten im Schadensfall - Zahlen und Fakten  03:45    18.11.2017