Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

PKV-Wechsel seit 2011 erleichtert - Was sollte man beachten ?

Wann lohnt sich ein Wechsel in die PKVDie Bundesregierung hat 2011 einen Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung erleichtert. Welche Regelungen gelten seitdem ?
 




Die Wechselfrist für Gutverdiener verkürzte sich auf ein Kalenderjahr. Angestellte und Arbeitnehmer brauchen ab 2011 nur ein einziges Mal die Versicherungspflichtgrenze überschreiten, um in die Private Krankenversicherung aufgenommen werden zu können. Selbstständige, Freiberufler oder Studenten können nach wie vor ohne Versicherungspflichtgrenze sofort in die PKV wechseln.

Ein PKV-Wechsel ist allerdings nach wie vor in den meisten Fällen eine Einbahnstrasse und sollte daher reiflich überlegt sein. Zuallererst sollte dabei die Frage stehen: Ist  ein Wechsel für mich überhaupt attraktiv ?

Als Faustregel gilt: Wer jung, gesund und Single ohne Nachwuchs ist, für den lohnt sich eine private Krankenversicherung. Denn anders als in der gesetzlichen Versicherung schlagen Alter, Anzahl der Kinder und individuelle Krankheitsrisiken extra zu Buche. So muss man für ein Kind in der PKV im Schnitt über 100 Euro mehr an monatlichem PKV-Beitrag kalkulieren. Weil der Staat für Beamte Extra-Beihilfen für Familienmitglieder leistet, ist eine PKV-Vollversicherung für diese Bevölkerungsgruppe besonders lohnenswert.

Um Geld zu sparen, wählen Selbstständige oft zu Beginn ihrer Tätigkeit einen PKV-Tarif mit hoher Selbstbeteiligung. Das bedeutet, dass die Krankenversicherung erst bei hohen Beiträgen ab der vereinbarten Grenze einspringt. Unterhalb dieses Betrages müssen alle Kosten aus eigener Tasche bezahlt werden. Dieses Modell empfiehlt sich wirklich nur für kerngesunde Menschen. 

Private Versicherungen schütten am Jahresende beträchtliche Summen als Prämie aus, wenn die Mitglieder keine Leistungen in Anspruch genommen haben. Die Höhe dieser Rückzahlungen ist freiwillig und unterscheidet sich stark.
 
Bei der Unübersichtlichkeit des PKV-Marktes und der Vielzahl der Tarife und Gesellschaften ist ein PKV-Vergleich bei einem Makler in jedem Falle zu empfehlen.

 

Lassen Sie sich beraten ! Zum individuellen PKV-Angebot

 

 

 

 
Suche

Krankenkassenrechner
Vergleichen Sie alle gesetzl. Krankenkassen in Ihrem Bundesland
Anzeigen
 00:23    18.11.2017