Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Datenschutz
Sitemap
News:    

Mini-Job & Krankenversicherung

Minijob 400 € Gleitzone KrankenversicherungSeit 2003 sind die "Gesetze für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt" in Kraft, die unter anderem Verdienstgrenzen und SV-Beiträge der geringfügigen Beschäftigungen festlegen.
Beim Thema Mini-Job und Krankenversicherung herrscht oftmals Unsicherheit über den Versicherungsstatus und die Höhe der zu leistenden Abgaben.


Zunächst gilt es zu unterscheiden, ob sich der Verdienst bis 400 € oder im Bereich zwischen 400 und 800 €, in der sog. Gleitzone bewegt.
 
Durch einen 400-Euro-Job entsteht kein Anspruch auf eine gesetzliche Krankenversicherung, auch wenn der Arbeitgeber pauschal Beiträge dafür abführen muß. Lediglich die gesetzliche Unfallversicherung ist beim 400€ - Job ohne Einschränkungen wirksam, so dass im im Falle eines Arbeitsunfalls ein Anspruch auf Einkommensersatz besteht.l  

Wer einen Minijob bis 400€ ausübt, ist also entweder über seinen SV-pflichtigen Hauptjob, über die Familienversicherung oder freiwillig krankenversichert.
Kostenlos familienversichert ist man als Ehepartner eines gesetzlich versicherten Arbeitnehmers oder als Kind gesetzlich versicherter Eltern. Für die kostenlose Familienversicherung gilt normalerweise eine Einkommensgrenze von 350 €, im Fall eines Mini-Jobs ist sie aber auf 400€ erhöht.

Wer als Mini-Jobber nicht familienversichert ist und auch keinen SV-pflichtigen Haupt-Job ausübt, kann sich ab einem Betrag von ca. 140 Euro monatlich freiwillig versichern. Damit sinkt allerdings der ohnehin nicht üppige Verdienst beträchtlich.

Übersteigt der Verdienst die 400 €  - Grenze, wird die Gleitzonen-Regelung wirksam.
Das bedeutet für den Arbeitnehmer, dass er in den Genuß einer vollwertigen gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung kommt. Aber auch für den Arbeitgeber ist die Gleitzonenregelung von Vorteil, weil er für die SV-Beiträge stufenweise Ermäßigungen bekommt.

Wenn man als 400 € - Jobber nicht krankenversichert ist, kann man den Arbeitgeber um eine minimale Erhöhung bitten, um beim Verdienst in die Gleitzone zu kommen.
Da das für den Arbeitgeber im Einzelfall sogar günstiger sein kann, bestehen für so ein Anliegen gute Chancen auf Erfolg.

 


 

 
Suche

Krankenkassenrechner
Vergleichen Sie alle gesetzl. Krankenkassen in Ihrem Bundesland
Anzeigen
 12:04    15.12.2018