Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Berichte: Informationen zum Thema Kur

Kuren

Das Wort Kur leitet sich vom lateinischen curare ab, was so viel bedeutet wie „pflegen“ bzw. „sich kümmern“. Schon in der römischen Antike wurde die wohltuende Wirkung bestimmter Quellen erkannt und spezielle Badeorte errichtet. Heute existieren verschiedenste Kurformen mit vielfältigen Behandlungs-möglichkeiten, z.B. Moortherapien, Badekuren, Massagen oder physiotherapeutische Maßnahmen. Wer zur Kur fahren möchte, hat außerdem die Auswahl unter mehr als 250 anerkannten Heilbädern und Kurorten allein in Deutschland.
Die Finanzierung einer Kur durch die Krankenkasse ist von verschiedenen Faktoren abhängig, u.a. von der Kurform, Art und Schwere der Erkrankung sowie dem zu erwartenden Heilungserfolg des Kuraufenthalts. Genaueres zu den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten im Rahmen einer Kur sowie zu Angeboten und Beteiligungen der verschiedenen Krankenversicherer erfahren Sie in dieser Rubrik.

 

Krankenkassen-Leistungen bei Reha-Kuren

ImageKuren helfen Krankheiten vorzubeugen, Symptome zu lindern oder nach einer Krankheit schneller wieder in ein normales Leben zurückzufinden. Kurz: Sie helfen bei der Erhaltung der Gesundheit. Finanziert werden Kuren durch Krankenkassen und anderen Sozialversicherungsträgern. Es gilt das Prinzip der Nachrangigkeit: Krankenkassen übernehmen die Kosten nur, wenn andere Sozialversicherungsträger diese Leistung nicht erbringen. weiter …
 

Privat oder auch mit Kassenzuschuss: Kuren im Ausland

Ber?hmte Kurorte wie Marienbad liegen nicht in Deutschland
Foto: Zaubervogel / pixelio.de
Die HEK war die erste gesetzliche Kasse, die ihren Versicherten Kuren im europäischen Ausland angeboten hat - damals noch unter großen Protesten. Heute gehören ambulante Kuren außerhalb von Deutschland ganz selbstverständlich dazu. 
weiter …
 

Arzt & Antrag: Der Weg zur Kur

ImageÜber die Dringlichkeit und einer Kur entscheidet Ihr Arzt. In Abhängigkeit der Beschwerden empfiehlt er eine ambulante oder stationäre Kur, beide dauern in der Regel drei Wochen. Das letzte Wort hat die Krankenkasse.
weiter …
 

Welche Kurarten werden bewilligt ?

KurartenNeben den klassischen Kurarten 'ambulante' und 'stationäre' Kur gibt es seit geraumer Zeit auch neue Varianten wie zum Beispiel die Kompaktkur. Zeitgemäß sind auch Mutter-Kind-Kuren bzw. Vater-Kind-Kuren, die Eltern bei ihrer Krankenkasse beantragen können. weiter …
 

Von der Diagnose bis zur Wirkung

Kur - Diagnose bis WirkungDer erste Tagesordnungspunkt einer Kurmaßnahme ist die ärztliche Eingangsuntersuchung, bei der sowohl der körperliche als auch der seelische Zustand erfasst werden. Nur auf dieser Grundlage lassen sich die erforderlichen Therapien festlegen und mögliche Grenzbelastungen erkennen. weiter …
 

Ganzheitlicher Behandlungsansatz von Bedeutung

Ganzheitlicher BehandlungsansatzDie Einbindung der Kurortmedizin in die Gesamtbehandlung ist die Basis für einen langfristigen Therapieerfolg. Ein ganzheitlicher Therapieansatz umschreibt dabei nicht nur eine Summe von sich ergänzenden Verfahren für Körper und Seele – er muss vielmehr verstanden werden als die Einheit des biologischen Systems, in dem Körper und Seele fortlaufend in die Steuerungs- und Regulationsvorgänge des Organismus eingreifen. weiter …
 

 
Suche

Krankenkassenrechner
Vergleichen Sie alle gesetzl. Krankenkassen in Ihrem Bundesland
Anzeigen
Startseite arrow Arzt und Patient arrow Kuren  00:23    18.11.2017