Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Krankenkassen bezuschussen Ernährungskurse für alle

Eine Kursteilnahme ist eine Investition in ein gesünderes Leben
Foto:Rainer Sturm / pixelio.de
Ernährungskurse und Ernährungsberatungen werden nicht nur bei Diabetikern und anderen Erkrankten von den Kassen bezuschusst. Im Rahmen der Vorsorge können fast alle Versicherten bei geringen Kosten Kurse zur Ernährung besuchen.  
Das Wissen über die Zusammenhänge von Lebensweise, Ernährung und Gesundheit ist komplex und unterliegt laufend starken Veränderungen. Was heute noch als gesichert gilt, wird morgen oft durch neue Forschungsergebnisse überholt. Für Otto-Normalverbraucher ist es schwierig, mit diesem Wissen Schritt zu halten. Ernährungskurse können  eine gute Hilfe sein, das eigene Ess- und Kochverhalten  zu überprüfen und zu verändern.

Ernährungsberatungen nehmen einen immer wichtigeren Stellenwert ein und werden von den meisten Krankenkassen bezuschusst.  Wer unter ernährungsbedingten Krankheiten leidet und von daher seine Ernährung umstellen muss, kann eine ärztliche Verordnung für Ernährungsberatung bekommen und hat dadurch einen Anspruch auf einen Kassenzuschuss.  Dieser kann von Kasse zu Kasse unterschiedlich hoch ausfallen. Zu den berechtigten zählen beispielsweise Patienten mit Zöliakie oder anderen Unverträglichkeitsstörungen, Allergiker und Diabetiker, aber auch Menschen mit Osteoporose oder Krebserkrankungen.

Für alle anderen Versicherten, die nicht akut erkrankt sind, gibt es die Möglichkeit, einen Ernährungskurs im Rahmen der gesundheitlichen Prävention zu absolvieren und dafür ebenfalls einen Zuschuss zu erhalten.  Kursangebote lassen sich in den Publikationen oder Geschäftsstellen der Krankenkassen oder direkt in den Branchenverzeichnissen finden. Dazu ist es hilfreich, nach dem Stichwort „Ökotrophologe“, oder „Ernährungsberatung“ zu suchen.

Vorab ist hierbei mit der eigenen Krankenkasse die Höhe des Zuschusses zu erfragen und zu klären. Dazu sollte man sich Informationen über den Anbieter einholen. So ist die berufliche Qualifikation in den meisten Fällen ausschlaggebend für einen Kassenzuschuss.

Geeignete Kurse aus einer bundesweiten Datenbank mit 40.000 Angeboten kann man in der BKK-Kursdatenbank EASY! finden.

Auch ein Vergleich der Zuschüsse lohnt sich: Während die DAK beispielsweise maximal 75 Euro berappt, erhält man bei der Barmer GEK lediglich 35 Euro.  Viele Krankenkassen bieten Präventionspakete von mehreren hundert Euro im Jahr an, wo der Versicherte sich für einzelne Maßnahmen entscheiden kann.
 

 
Suche

Krankenkassenrechner
Vergleichen Sie alle gesetzl. Krankenkassen in Ihrem Bundesland
Anzeigen
Startseite arrow Gesundheit arrow Ernährung arrow Krankenkassen bezuschussen Ernährungskurse für alle  17:31    24.11.2017