Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Datenschutz
Sitemap
News:    

Im Interview: Jürgen Hahn - Vorstandsvorsitzender der sports direkt

Jürgen Hahn - Vorstandsvorsitzender der sports direkt Bis zum Start des Gesundheitsfonds als entscheidendem Akt der Gesundheitsreform sind es nur noch wenige Monate. Nach dem Willen der Politik wird es dann für alle Versicherten der GKV einen einheitlichen Beitragssatz zur Krankenversicherung geben. Der Wettbewerb zwischen den Kassen wird sich dadurch verlagern. Jürgen Hahn, Vorstandsvorsitzender der sports direkt , beantwortete für den krankenkassenRATGEBER Fragen rund um die "Krankenkasse für Aktive".

krankenkassenRATGEBER:
Zu Beginn diesen Jahres hat die Marquardt BKK sich umbenannt in sports direkt . Mittlerweile sind Sie sogar die offizielle Krankenkasse des deutschen Olympia-Teams in Peking. Woher kam der sportliche Impuls für diesen Schritt ?

Jürgen Hahn:

Bewegung beugt nicht nur Krankheiten vor, sondern trägt auch zur Gesundheitsverbesserung bei. Deshalb haben wir ein Konzept erarbeitet, welches den Versicherten unserer Kasse Motivationsanreize zur Gegensteuerung von Bewegungsdefiziten leistet. Und weil eine neue Strategie einen neuen Namen braucht, haben wir uns für die Umbenennung entschieden. Der Name steht für das neue Unternehmenskonzept und verleiht der Kasse ein eindeutiges Profil.
Natürlich sind wir auf den Titel der sports direkt als offizielle Krankenkasse der Deutschen Olympiamannschaft sehr stolz. Unsere Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) unterstreicht unsere Philosophie, sportliches Engagement zu unterstützen und zu fördern.

krankenkassenRATGEBER:
In Ihrer Neuausrichtung bezeichnen Sie sich als "Krankenkasse für Aktive". Welche Bevölkerungsgruppen möchten Sie damit als Kunden besonders ansprechen ?

Jürgen Hahn:
Wir möchten aktive Menschen ansprechen, für die Bewegung im Leben eine wichtige Rolle spielt. Aber gleichermaßen auch diejenigen, die an mehr Bewegung Interesse haben und dazu eine passende Kasse suchen. Das Leistungsspektrum richtet sich an sportlich Aktive und alle, die eine vitalere Lebensweise aufbauen möchten.

krankenkassenRATGEBER:
Mit welchen Prämiensystemen belohnt die BKK sports direkt die Aktivitäten ihrer Mitglieder ?

Jürgen Hahn:
Die Mitgliedschaft in einem Sportverein oder einem Fitnessstudio bezuschussen wir jährlich mit 100 Euro im Rahmen unseres Bonusprogramms „sportiva“. Hinsichtlich der Sportarten sind keine Grenzen gesetzt.

krankenkassenRATGEBER:

Mit dem Start des Gesundheitsfonds wird ein wesentliches bisheriges Wettbewerbselement - der unterschiedliche Beitragssatz - wegfallen.
Worin wird sich die BKK sports direkt ab 2009 von anderen Kassen unterscheiden ?


Jürgen Hahn:
Ab 2009 punktet die sports direkt im Wettbewerb durch ihr differenziertes Angebot. Wesentliche Zusatzangebote sind unter anderem: Förderung von Sportvereinsaktivitäten, ein jährliches kostenloses Aktiv-Wochenende sowie eine kostenlose Sportunfallversicherung. Jedes Mitglied und familienversicherte Mitglied genießt diesen Versicherungsschutz automatisch. Innovationen und spezielle Angebote für Bewegung und Prävention werden das Profil der sports direkt weiterhin prägen.

krankenkassenRATGEBER:

Der Gesetzgeber sieht ab 2009 vor, dass die Kassen je nach Wirtschaftslage von ihren Versicherten zum ohnehin höheren Einheitssatz noch zusätzliche Beiträge verlangen oder aber Rückzahlungsprämien ausschütten dürfen. Auf welche Variante
können sich die Ihre Versicherten denn einstellen ?


Jürgen Hahn:
Die Versicherten der sports direkt können sich darauf einstellen, eine Überschussprämie zu erhalten.

krankenkassenRATGEBER:

Wo sehen Sie das System der Gesetzlichen Krankenversicherung und speziell die BKK sports direkt in der Zukunft ?

Jürgen Hahn:

Die gesetzliche Krankenversicherung steht vor einem der größten Umbrüche seit den letzten Jahrzehnten. Meiner Meinung nach darf die Versorgungsqualität der gesetzlich Versicherten nicht darunter leiden. Oberste Priorität ist und bleibt die medizinische Behandlung und die Einräumung notwendiger Vorsorgemaßnahmen. Im nächsten Jahr bleibt es abzuwarten, wie sich das System unter den neuen Bedingungen entwickelt und inwieweit verstärkter Wettbewerb das Leistungsangebot innerhalb der Branche steigert. Die sports direkt sehe ich als wachsenden Marktteilnehmer mit Potenzial zur weiteren Differenzierung.

Das Interview führte Jörg Wunderlich

 
Weitere Berichte zum Thema:.

 
Suche

Anzeigen
Startseite arrow Gesetzlich versichert arrow Im Interview arrow Im Interview: Jürgen Hahn - Vorstandsvorsitzender der sports direkt  10:17    20.03.2019