Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Datenschutz
Sitemap
News:    

Im Interview: Herbert Schulz - Vorstand der CITY BKK

Herbert Schulz - Vorstand der City BKK 05.05.2010

Die City BKK liegt im Service-Bereich bundesweit an der Spitze, ist aber im Zuge des Gesundheitsfonds in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Vorstand Herbert Schulz äußert sich im Gespräch mit dem krankenkassenRATGEBER zu den Themen Insolvenzgefahr, Zusatzbeiträge, Sevice und Bonusprogramme. 

krankenkassenRATGEBER: Die CITY BKK machte zuletzt mit lustigen Marketingkonzepten à la KRANKE KASSE oder SMILE-Effekt von sich reden. Im Februar kam dann eine Warnmeldung beim Bundesversicherungsamt über finanzielle Schwierigkeiten und eine mögliche Insolvenz. Was ist seitdem passiert – werden Rettungspakete geschnürt?

Herbert Schulz: Ja, es wird an Unterstützungsmaßnahmen innerhalb des BKK-Systems für mehrere Betriebskrankenkassen gearbeitet.

krankenkassenRATGEBER:  Politik und Medien verweisen stets auf die „Wirtschaftlichkeit“ einer Kasse, wenn es um die leidigen Zusatzbeiträge geht - auf Kassenseite klagt man über Unterfinanzierung. Welche Ursachen sehen Sie für die Schieflage?

Die Zusatzbeiträge und die Unterdeckung des Gesundheitsfonds sind systembedingt. Denn mit dem Gesundheitsfonds wird nur eine Abdeckquote aller Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung von 95 % erzielt. Die restlichen 5 % müssen die Krankenkassen über Zusatzbeiträge Ihrer Mitglieder ausgleichen. Erst, wenn über 2 Jahre hinweg die Grenze von 95 % unterschritten wird, passt die Bundesregierung den einheitlichen Beitragssatz (zz. bei 14,9 %) an.

Dass einige Krankenkassen früher und andere Kassen später Zusatzbeiträge erheben müssen, hängt nicht vom wirtschaftlichen Handeln der Kasse ab, sondern vielmehr von deren Versichertenstruktur. Die Versicherten der CITY BKK leben hauptsächlich in den Hochpreisregionen Berlin und Hamburg, die sich zusätzlich durch eine hohe Versorgungsdichte auszeichnen. Regionale Unterschiede werden durch den Gesundheitsfonds allerdings nicht berücksichtigt. Höhere Ausgaben, die nicht ausgeglichen werden, zwingen dann zum Handeln in Richtung Zusatzbeitrag.

krankenkassenRATGEBER:  Kurz vor der Einführung eines Zusatzbeitrages konnte die CITY BKK in diesem Jahr noch 1.500 Mitglieder hinzugewinnen. Inzwischen hat sich gezeigt, dass die Versicherten sehr schnell einer Kasse den Rücken kehren, wenn es teurer wird. Was tun Sie, um die Versicherten zu halten?

Die CITY BKK ist mit ihrem Leistungsangebot sehr gut aufgestellt. So haben wir eins der besten Bonus-Programme der gesamten GKV im Angebot, mit dem unsere Versicherten bis zu 290 € Bonus-Prämie für Vorsorge- und gesundheitliche Aktivitäten bekommen können – wenn sie familienversicherte Kinder haben, sogar noch mehr. Und auch unsere SMILE-Tarife locken viele Versicherte. Über 50 % unserer Neukunden wählen beispielsweise den SMILE-Tarif Prämienzahlung, mit dem man auf fünf konkrete Leistungen verzichtet und dafür bis zu 300 € jedes Jahr erstattet bekommt.

krankenkassenRATGEBER: Die CITY BKK belegte im März bei einem bundesweiten Ranking den zweiten Platz beim Service. Worauf führen Sie diesen Erfolg zurück?

Wir haben schon immer als eine eher teure Krankenkasse auf die besondere Kompetenz unserer Mitarbeiter gesetzt. Diese drückt sich durch eine sehr hohe Freundlichkeit, individuelle Beratungsqualität und einer großen Sozialkompetenz aus. Außerdem sind die Bearbeitungsabläufe so gut organisiert, dass der Kunde immer sehr schnell eine kompetente Antwort auf seine Fragen erhält, auf eine E-Mail-Anfrage beispielsweise innerhalb einer halben Stunde. Die fachliche kompetente telefonische Erreichbarkeit von 8 – 18 Uhr und die 24-Stunden verfügbare medizinische Hotline wissen die Kunden ebenfalls sehr zu schätzen. 

Das Interview führte Jörg Wunderlich

 

 Alle Infos zur City BKK im Kassenprofil

 

 

 

 
Weitere Berichte zum Thema:.

 
Suche

Anzeigen
Startseite arrow Gesetzlich versichert arrow Im Interview arrow Im Interview: Herbert Schulz - Vorstand der CITY BKK  09:59    20.03.2019