Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Datenschutz
Sitemap
News:    

Im Interview: Frank Spaniol - Vorstand der IKK Südwest-Direkt

Frank Spaniol - IKK Suedwest-Direkt20.03.2009

Die IKK Südwest-Direkt zahlt als eine der ganz wenigen Kassen Überschüsse aus dem Gesundheitsfonds in Form einer Prämie an ihre Mitglieder aus. Grund genug für den krankenkassenRATGEBER, Vorstand Frank Spaniol über diesen und weitere Versichertenvorteile zu befragen.

 

krankenkassenRATGEBER: Mit der Ankündigung einer Prämienzahlung aus dem Gesundheitsfonds an ihre Versicherten steht die IKK Südwest-Direkt in Deutschland bisher so gut wie allein da. Warum können Sie, was den anderen Kassen trotz Milliardenüberschüssen offensichtlich nicht möglich scheint ?

Frank Spaniol: Während viele Mitbewerber aufgrund ihrer finanziellen Unterdeckung durch den Gesundheitsfonds voraussichtlich gezwungen sind, Zusatzbeiträge von ihren Mitgliedern einfordern zu müssen, bieten wir aufgrund niedriger Verwaltungskosten, einem zielgerichteten Kostenmanagement sowie einer seriösen und soliden Finanzpolitik auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten einen deutlichen Preisvorteil. Aufgrund der alleinigen Preisführerschaft und den drohenden Zusatzbeiträgen bei vielen Mitbewerbern rechnen wir auch in diesem Jahr mit einem überdurchschnittlich starken Mitgliederansturm. Im vergangenen Jahr wechselten über 60.000 Neumitglieder zur IKK. Dies entspricht einem Wachstum innerhalb eines Jahres von mehr als 20 %. Die IKK Südwest-Direkt wurde deshalb vom Dienst für Gesellschaftspolitik (dfg) in die Liste der 10 TOP-Gewinner in Deutschland aufgenommen.

krankenkassenRATGEBER: Wann und auf welche Weise wird das Geld an Ihre Versicherten ausgezahlt werden?

Frank Spaniol: Die IKK Südwest-Direkt wird  im Jahr 2009 eine Prämie in  Höhe von jährlich 100,- Euro an ihre Mitglieder auszahlen. Diese Prämie wird ab 1. April 2009 quartalsweise in Höhe von 25,- Euro per Scheck ausgezahlt.

krankenkassenRATGEBER: Gibt es neben der Prämienzahlung noch andere Extra-Leistungen, die in dieser Form andere Krankenkassen nicht anbieten?

Frank Spaniol: Seit Juni 2008 bieten wir mit unserem Integrierten Versorgungsvertrag IKK Fit und Gesund gemeinsam mit ausgewählten niedergelassenen Chirurgen, Orthopäden und Physiotherapeuten im Saarland ein Konzept, das eine nahtlose medizinische Behandlung auf hohem Qualitätsniveau für Sportverletzungen und  Erkrankungen des Bewegungs- und Haltungsapparates gewährleistet.
Mit IKK Aktiv bieten wir ein weiteres exklusives Gesundheitsprogramm an. Dabei können Versicherte in renommierten Häusern in ganz Deutschland ihr individuelles Aktivprogramm in den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung auswählen. Kurse wie Autogenes Training, Gesunde Ernährung, Nordic Walking, Rückenschule, Tai Chi sowie Yoga stehen ihnen zur Auswahl. Das Aktivprogramm inklusive drei Übernachtungen mit Frühstück, Halb- oder Vollpension erhalten unsere Kunden dabei bereits ab 69,- Euro.

krankenkassenRATGEBER: Bisher können nur Menschen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bei Ihnen Mitglied werden. Ist eine bundesweite Öffnung in naher Zukunft denkbar, eventuell sogar durch Fusionen mit anderen Kassen?

Frank Spaniol: Zum 01.07.2009 plant die IKK Südwest-Direkt zur weiteren Steigerung ihrer regionalen Marktmacht die Fusion mit der IKK Südwest-Plus in Mainz. Die neue IKK versichert dann rund 440.000 Mitglieder und über 650.000 Versicherte. Zudem betreut sie mehr als 80.000 Betriebe in der Region. Darüber hinaus denkt die IKK derzeit auch über die Aufnahme weiterer kleinerer Mitbewerber nach und auch eine Öffnung für weitere Bundesländer ist mittelfristig nicht ausgeschlossen.

krankenkassenRATGEBER:. Unter den jetzigen Wettbewerbsbedingungen schauen die Versicherten verstärkt auf Bonusprogramme, Prävention und Wahltarife. Welches Angebot würden Sie aktuell besonders hervorheben wollen?

Frank Spaniol: Ab Mitte des Jahres bieten wir unseren Versicherten die Möglichkeit, sich über die 100 Euro Prämie zurück – Garantie hinaus einen zusätzlichen Bonus zu sichern. Mit der IKK Gesundheitskarte können sie dabei durch die Wahrnehmung von Präventionsmaßnahmen und Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen bis zu 150,- Euro jährlich erhalten.

krankenkassenRATGEBER: Welche Bedeutung hat das Wörtchen 'Direkt', das Sie im Titel führen, jetzt und in Zukunft für Ihr Selbstverständnis und Ihr Profil in der GKV-Landschaft?

Frank Spaniol: Wir bieten unseren Versicherten eine umfassende, kompetente und schnelle Beratung und Unterstützung. Wir sind über unsere kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder unter www.ikk-suedwest-direkt.de an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr erreichbar und beraten unsere Versicherten auch nach Feierabend und am Wochenende zu Hause oder im Betrieb persönlich. Nach der Fusion ab 01.07.2009 werden wir als IKK Südwest firmieren.

Das Interview führte Jörg Wunderlich

Anmerkung der Redaktion:
Seit März 2010 hat die IKK Südwest die Prämienzahlungen vorerst eingestellt.

 

Alle Infos zur IKK Südwest im Kassenprofil

 

 

 
Weitere Berichte zum Thema:.

 
Suche

Anzeigen
Startseite arrow Gesetzlich versichert arrow Im Interview arrow Im Interview: Frank Spaniol - Vorstand der IKK Südwest-Direkt  09:57    20.03.2019