Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Haut, Haar und Hygiäne: Neurodermitis, Juckreiz, Haarausfall und andere Plagen

Gesundheit mit Haut und Haar

Unter Hygiene versteht man die Lehre von der Gesundheitspflege und der Sauberkeit. Der Begriff Hygiene ist vom griechischen hygies abgeleitet und bedeutet „gesund, kräftig“. Lange Zeit wurden Desinfektion und Sauberkeit in der Medizin und auch im täglichen Leben als überflüssig angesehen. Das änderte sich erst im 19. Jahrhundert. Wie man Haut und Haare gesund hält und wie viel Hygiene angemessen ist erfahren Sie in dieser Rubrik.

 

Die Haut - das größte Organ des Menschen

gesunde Haut ist wichtig für Gesundheit, Selbstakzeptanz und WohlbefindenDie Haut ist mit etwa zwei Quadratmetern Gesamtfläche das größte Organ des menschlichen Körpers. Über vier Millionen Rezeptoren sind auf der Hautoberfläche verteilt und sorgen dafür, dass wir Hitze und Kälte spüren, Druckreize empfangen, aber auch Schmerz fühlen und Lust empfinden können. weiter …
 

Neurodermitis als häufigste Hautkrankheit

ImageEine der häufigsten Hauterkrankungen ist Neurodermitis. Sie zeigt sich etwa in schuppenden oder auch nässenden Hautstellen. Bereits Säuglinge können darunter leiden. Hier treten zu Beginn so genannte Ekzeme vor allem in Körpergegenden wie dem Gesicht oder den Wangen auf. Später können sie sich auf Hals, Beine oder Arme ausbreiten. weiter …
 

Behandeln statt kratzen: Was tun bei Juckreiz?

ImageMenschen, die unter chronischem Juckreiz leiden, erleben dadurch sehr häufig große Einschränkungen in ihrem Alltag. Da die Ursachen sehr unterschiedlich sein können, gibt es auch keine einheitliche Behandlung.

weiter …
 

Was tun gegen Haarausfall?

ImageUm wirksam gegen Haarausfall zu kämpfen, müssen erst einmal die Ursachen herausgefunden werden. So kann etwa eine Übersäuerung der Körpers für das Ausfallen der Haare verantwortlich sein. weiter …
 

Mundgeruch – Die große Angst vor dem kleinen Mief

ImageWer ein Zwiebelbrötchen, einen Döner oder Knoblauch gegessen hat, kennt eine der Folgen: Mundgeruch. Ist dieser nur ein vorübergehender Begleiter und nur auf das Essen zurückzuführen, stellt er meist kein Problem dar. Doch viele Menschen leiden darunter, dass sie ständig aus dem Mund riechen. weiter …
 
<< START < ZURÜCK 1 2 VOR > ENDE >>

Ergebnisse 1 - 13 von 20

 
Suche

Krankenkassenrechner
Vergleichen Sie alle gesetzl. Krankenkassen in Ihrem Bundesland
Jetzt zuzahlungsfrei
3864 Medikamente.  Stand: 18.11.2017   Finden Sie jetzt Ihr Medikament.
Name oder PZN: 
Anzeigen
Startseite arrow Gesundheit arrow Haut, Haar, Hygiene  17:42    24.11.2017