Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Generika: Die kostengünstigeren Medikamente

Generika sind patentfrei und daher wesentlich günstiger
Foto:Tim Reckmann/pixelio
Das deutsche Gesundheitssystem ist in permanenter Finanznot. Einer der Hauptgründe hierfür ist etwa, dass die Bevölkerung immer älter wird und somit mehr Behandlungskosten für mehr Menschen entstehen. Mit lizenzfreien Medikamenten ( Generika ) können Milliarden gespart werden.



Lizenzfrist kann bis zu 25 Jahren andauern


Kommt ein neues Medikament auf den Markt, so ist dieses zunächst patentgeschützt. Im Klartext bedeutet dies, dass der Erstanbieter vollständige Exklusivität genießt. Das herstellende Unternehmen muss praktisch keine anderen Wettbewerber fürchten und kann somit hohe Preise verlangen. Niemand darf das Medikament kopieren, da das Unternehmen viel Geld in die Forschung und Entwicklung gesteckt hat. Nach einer Zeitspanne, die bis zu 25 Jahren dauern kann, verfällt der Patentschutz und es darf ein Medikament erstellt werden, das dem Ausgangsarzneimittel sehr ähnlich ist. Nach Ablauf der Schutzfrist kann der Arzneimittelwirkstoff lizenzfrei von jedem „Zweitanbieter" produziert werden. Diese wirkstoffgleichen, nach Ablauf der Lizenzfrist hgergestellten Medikamente werden Generika genannt.

Aspirin online bestellen. Ihre große Versandapotheke.

 

Beispiel für Generika: Präparate mit dem Wirkstoff ASS

Ein bekanntes Beispiel-Generikum ist der Wirkstoff Acetylsalicylsäure ( ASS) , der unter dem weltbekannten Schmerzmittel-Markennamen Aspirin vermarktet wird.

Weil die Lizenzfrist bereits sehr lange abgelaufen ist, existieren sehr viele weitere Präparate als Generika, die ebenfalls ASS als Hauptwirkstoff enthalten. Hierzu zählen beispielsweise ASS Hexal , ASS ratiopharm oder ASS Actavis


Generika unterscheiden sich durch die Herstellung


Das Europäische Patentamt definiert ein Generikum als „ein Arzneimittel das die gleiche qualitative und quantitative Zusammensetzung aus Wirkstoffen und die gleiche Darreichungsform wie das Referenzarzneimittel aufweist und dessen Bioäquivalenz mit dem Referenzarzneimittel durch geeignete Bioverfügbarkeitsstudien nachgewiesen wurde." Die Generika unterscheiden sich vom Originalprodukt durch die Galenik, also durch das Zubereitungsverfahren, die Formgebung und die Verwendung von Hilfsstoffen wie z. B. Farbstoffen. Das Generikum ist hinsichtlich der Bioverfügbarkeit, d. h. Geschwindigkeit und Ausmaß der Arzneimittelwirkung im Körper, dem Originalpräparat gleichwertig. Zu vielen Wirkstoffen gibt es neben dem früher patentgeschützten Referenzprodukt mittlerweile zahlreiche generische Arzneimittel.

 

Vorteil für die Gesundheit: Generika sind oftmals Weiterentwicklungen

Für das Generikum entfallen nun die Kosten für die Forschung zum Großteil. Somit ist es möglich, das Medikament kostengünstiger zuzulassen und herzustellen. Oft sind die Generika aber keine reinen Nachahmerprodukte, sondern einige Pharmafirmen legen großen Wert auf die Weiterentwicklung der Präparate hinsichtlich verbesserter Darreichungsformen, besserer Freisetzungsprofile oder einer praxisgerechteren Dosierung. So kann es vorkommen, dass ein kostengünstiges Generikum durchaus mehr bietet als das das Referenzpräparat.


 

 
Suche

Generika Suche A-Z
Finden Sie kostenguenstige Generika bei bei allen zugelassenen Online-Apotheken >>>
Preis-Check
Bitte geben Sie hier das Medikament oder die PZN ein:

Häufig gesuchte Generika

 PantoprazolSimvastatin
Novaminsulfon
Ramipril
Omeprazol
Ibuflam
Tilidin
Anzeigen
Startseite arrow Medikamente und Co arrow Generika arrow Generika: Die kostengünstigeren Medikamente  03:52    18.11.2017