Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

EHIC - Die Europäische Versicherungskarte

ImageViele Versicherte haben sie bereits auf der Rückseite ihrer Chipkarte, spätestens mit der Einführung der Elektronischen Gesundheitskarte (eGK) aber wird sie Standard sein - die Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card - EHIC).


 

Die Karte enthält Daten wie Namen und Geburtsdatum, Teile der Versichertennummer, Kennnummer der Kasse oder die Gültigkeitsdauer der Karte.

Gesetzlich Versicherte können im EU-Ausland und in weiteren Staaten ( z.B. Schweiz ) beim Arztbesuch ihre Versicherungskarte vorzeigen und werden ärztlich behandelt. Bei Unfällen oder akuten Erkrankungen reicht die Vorlage der Karte beim Arzt aus. Der Anspruch gilt dabei nur für dringend notwendige Versorgungsleistungen wie bei Unfälle oder Infektionen. Auch akute Zahnschmerzen können behandelt werden.

Dabei gelten die medizinischen Standards des jeweiligen Landes. Die anfallenden Kosten übernimmt die gesetzliche Krankenkasse des Patienten.

Die Europäische Krankenversicherungskarte ist der Ersatz für die Papierformulare E 111, E 111 B, E110, E128 und E119, gilt also nicht nur für Touristen, sondern auch für im Ausland dauerhaft arbeitende Menschen, für Studenten oder Arbeitssuchende.  

Längerfristig ist geplant, Daten wie z.B. Notfallinformationen oder Arzneimitteldokumentationen europaweit über die EHIC zugänglich zu machen, so dass auch Ärzte im Ausland darauf zugreifen können.

Image
Bildquelle: BMG

 

 
Suche

Anzeigen
Startseite arrow Arzt und Patient arrow Arztbesuch im Ausland arrow EHIC - Die Europäische Versicherungskarte  12:47    20.11.2017