Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Die Ursachen für Mundgeruch

ImageDie Ursachen für Mundgeruch können sehr vielfältig sein. In den meisten Fällen liegen sie im Mund, wobei mangelnde Mundhygiene eine der Hauptursachen ist. So tummeln sich in unserem Mundraum Millionen von Mikroben. Besonders gerne nisten diese sich ein in Zahnzwischenräumen, in nur halb durchgebrochenen Zähne und vor allem in parodontalen Zahnfleischtaschen. Die Mikroben ernähren sich von den Essensresten, die im Mund zurückbleiben. Diese essen sie aber nicht nur, sie scheiden die Essensreste auch wieder aus, wodurch Schwefel-Verbindungen entstehen. Diese nimmt unsere Nase als Mundgeruch wahr.

Neben Essensresten und Paradontose gibt es noch weitere Faktoren, die eine Verbreitung der Mikroorganismen fördern. So kommt ihnen ein ansteigender pH-Wert und ein verminderter Speichelfluss zugute, was zu einer Verstärkung des Mundgeruchs führen kann. Auch wenn eine Person nachts schnarcht und dadurch der Mund austrocknet, kann dies Einfluss auf den Atem haben. In der Nacht produziert unser Mund auch weniger Speichel. Dies führt dazu, dass vor allem morgens nach dem Aufstehen ein unangenehmer Geruch und Geschmack bemerkbar macht. Neben diesen Mikroorganismen können noch weitere Ursachen für Mundgeruch vorliegen. Wenn etwa Reste von Zahnwurzeln im Kiefer verfaulen, die Mundschleimhaut entzündet ist, das Zahnfleisch entzündet ist, Pilze in der Mundhöhle siedeln oder man unter entzündeten Rachenmandeln leidet, kann starker Mundgeruch die Folge sein.

Doch nicht immer sind die Ursachen für schlechten Atem im Mund zu finden. Auch allgemeine Erkrankungen der Lunge, des Magens, der Leber oder des Harns sowie Stoffwechselstörungen können Mundgeruch bedingen. Unter welcher Krankheit man leidet, kann ein geschulter Arzt anhand des Mundgeruchs erkennen. Wenn ein Patient aus dem Mund nach Erde oder nach Leber riecht, so ist dies ein Anzeichen für eine kranke Leber. Ein obstartiger Hauch kann hingegen bedeuten, dass der Körper, statt Zucker abzubauen, Fette verarbeitet - wie es während längerer Hungerphasen oder bei Zuckerkranken (Diabetes mellitus) der Fall sein kann. Mundgeruch kann aber auch durch nervöse Verdauungsstörungen entstehen. Weitere Ursachen sind: Eine gestörte Darmflora, ein krankes Darmilieu, eine Magenschleimhautentzündung, vereiterte Mandeln, eine Darmgrippe oder Pilze in der Mundhöhle.

Eine weitereUrsache für Mundgeruch ist auch das Rauchen. Der Grund hierfür ist, dass die geruchserzeugenden Partikel des Tabaks sich in den Schleimhäuten festsetzen. Dort werden sie dann von den Flüssigkeiten zersetzt und verströmen diesen scharfen Geruch. Und selbstverständlich spielt auch hier die Psyche des Menschen eine wichtige Rolle. So kann auch  Stress Mundgeruch auslösen, vor allem, wenn die psychische Belastung mit persönlichen Kränkungen verbunden ist.


 

 
Suche

Krankenkassenrechner
Vergleichen Sie alle gesetzl. Krankenkassen in Ihrem Bundesland
Jetzt zuzahlungsfrei
3864 Medikamente.  Stand: 18.11.2017   Finden Sie jetzt Ihr Medikament.
Name oder PZN: 
Anzeigen
Startseite arrow Gesundheit arrow Haut, Haar, Hygiene arrow Die Ursachen für Mundgeruch  12:51    20.11.2017