Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Die häufigsten Erkrankungen der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule des Menschen ist Verursacher vieler LeidenRückenleiden hängen oft mit Problemen oder Erkrankungen der Wirbelsäule zusammen. Hexenschuss, Bandscheibenvorfälle oder Osteoporose gehören zu den häufigsten Rückenerkrankungen.



Die menschliche Wirbelsäule besteht aus sieben Hals-, zwölf Brust- und fünf Lendenwirbeln. Zwischen den Wirbeln befinden sich die Bandscheiben, die als Puffer gegen Stöße und Erschütterungen wirken sollen. Die Bandscheiben bestehen aus einem äußeren, faserigen Knorpelring und einem inneren Gallertkern. Die größte Belastung muss die unterste Bandscheibe aushalten, die sich zwischen dem fünften Lendenwirbel und dem Kreuzbein befindet. Auf ihr lastet das gesamte Gewicht vom Scheitel bis zum Kreuz. Daher ist vor allem beim Sitzen die Gefahr von aufkeimenden Rü sehr hoch – denn dann ruht der gesamte Oberkörper auf der untersten Bandscheibe und quetscht diese. Etwas weniger folgenreich ist das Auf und Ab des Oberkörpers in der Bewegung da die Bandscheibe zwar gestaucht, aber im Gegenzug auch entlastet wird. Im Stehen indes verteilt sich das Gewicht zum Großteil auf die Beine, die Last wird zu den Fußsohlen abgeleitet. Das führt zu einer Entlastung der Wirbelsäule.


Seitliche Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliosen): Sie entstehen vor allem während des Wachstums, die Ursachen sind unbekannt. Die Verkrümmung ist bei Jugendlichen in der Regel schmerzfrei. Probleme entstehen oft erst im Alter, wenn sich die Wirbelkörper gegeneinander verschieben.
 
Wirbelgleiten (Spondylolisthesis): Wirbelkörper verkannten sich gegeneinander, meistens geschieht dies am Übergang von der unteren Lendenwirbelsäule zum Kreuzbein. Viele Menschen haben so ein Wirbelgleiten, ohne dass sie es bemerken. Schmerzen treten dann auf, wenn die Betroffenen schwer heben oder tragen müssen.
 
Belastungsrückenschmerzen: Ursache des Schmerzes ist in dem Fall das Zusammenspiel von falscher Ernä falschen Bewegungsabläufen, Bewegungsmangel, Stress und Ärger. Dann ist die Muskulatur verspannt und reagiert schmerzhaft auf Druck.

Insula Sana - die Profis für Schlaf- & Sitzkomfort
 
Hexenschuss: Bei der so genannten akuten Lumbalgie treten die Beschwerden plötzlich auf. Die häufigsten Ursachen sind Blockierungen von Wirbelgelenken (etwa durch falsche Bewegungen) oder Bandscheibenprobleme.
 
Rü-Bein-Schmerzen (Ischialgie): Sie machen sich durch ausstrahlende Schmerzen im Bereich der Beine bemerkbar und werden meist durch eine Reizung einer Nervenwurzel (zum Beispiel nach einem Bandscheibenvorfall), von Wirbelgelenken oder Bändern der unteren Lendenwirbelsäule hervorgerufen.
 
Bandscheibenvorfall (Prolaps): Aus dem gerissenen Faserring des Knorpelpolsters quillt eine Gallertmasse hervor und drückt auf die aus dem Wirbelkanal austretenden Nervenwurzeln oder auf empfindliche Bänder im Rückenmarkskanal.
 
Osteoporose: Bei Osteoporose verringert sich die Knochenmasse und verschlechtert sich die Gewebestruktur. Dadurch verlieren die Knochen an Stabilität und Elastizität. Infolgedessen nimmt die Brüchigkeit des Knochens zu. Diese Erkrankung betrifft das gesamte Skelett und ist vor allem bei älteren Personen zu beobachten.

 

 
Suche

Jetzt zuzahlungsfrei
3864 Medikamente.  Stand: 18.10.2017   Finden Sie jetzt Ihr Medikament.
Name oder PZN: 
Anzeigen
Startseite arrow Gesundheit arrow Rücken arrow Die häufigsten Erkrankungen der Wirbelsäule  05:39    18.11.2017