Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Sitemap
News:    

Dem Stress den Kampf ansagen

ImageIrgendwann ist es zu spät: Das Einschlafen fällt schwer und kontinuierliches Durchschlafen wird unmöglich.  Der Körper reagiert auf unterdrückte Probleme und ungelöste Konflikte. Am Arbeitsplatz erschweren, durch Schlafmangel hervorgerufen, Müdigkeit und Unkonzentriertheit den Alltag.

Eine Vielzahl von Deutschen kennt diese, durch Stress hervorgerufene, Einschränkung in ihrer Lebensqualität. Dabei ist es relativ einfach dem Alltagsfrust bewusst entgegenzuwirken.

Bewegung Schlaf und gutes Essen

Der erste Schritt besteht im Erkennen der Situation. Erst wenn man sich bewusst macht, dass man unter dauerhaftem Stress steht, kann man dem entgegenwirken. Dafür gibt es drei einfache Kernpunkte, die man für die Stressbewältigung einhalten sollte: Bewegung Schlaf und gutes Essen.  Moderates Jogging vor oder nach der Arbeit ist entspannend und wirkt Bewegungsmangel vor. Das Ziel sollten jedoch keine sportlichen Höchstleistungen sein. Diese verursachen aufgrund der hohen körperlichen Belastung zusätzlichen Stress Der positive Effekt wird dadurch minimiert. Welche Sportart man sich auswählt, sollte von persönlichen Vorlieben abhängig gemacht werden. Das Angebot ist vielfältig und man kann sich überlegen, ob man eher zu Ausdauer-, Kraft- oder Mannschaftssport tendiert.

Gesunder Schlaf

Um Stress weiter z u minimieren ist es zudem hilfreich die sogenannte "Schlaf-Hygiene" zu befolgen. Um die biologische Uhr zu programmieren, sollte man regelmäßig zu ähnlichen Zeiten ins Bett gehen. Körperliche oder geistige Anstrengungen sollten vor dem schlafen gehen vermieden werden. Das Schlafzimmer sollte kühl und gut durchlüftet sein. Noch im Bett für die Firma zu arbeiten ist ebenso wenig Schlaf fördernd, wie ein kleines Gläschen Alkohol zum Einschlafen. Alkohol bringt den natürlichen Schlafrhythmus durcheinander - die Qualität des Schlafes sinkt. Eine pauschale optimale Schlafdauer gibt es nicht. Sie ist von Mensch zu Mensch verschieden und schwankt zwischen sechs und zehn Stunden.

Nicht dem Heißhunger erliegen

Manche Menschen reagieren mit Heißhunger auf Stress Man sollte Stress jedoch nicht in sich "hineinfuttern". Das heißt: Keine Schokolade zur Frustbewältigung, keine Gummibärchen zur Ablenkung. Besser ist es mit Freunden über Probleme zu sprechen oder sich körperlich zu betätigen. Um den Heißhunger zu bewältigen, kann man auf gesunde Alternativen wie Obst und Gemüse setzen. Diese einfachen Maßnahmen führen zu einem geregelten Tagesablauf und zu weniger Stress im Alltag.

Autor: Tobias Roever

Buchtipp:
Image Hilfen bei Stress und Belastung. Was wir für unsere Gesundheit tun können, von Reinhard Tausch.

 

 
Suche

Jetzt zuzahlungsfrei
3864 Medikamente.  Stand: 18.11.2017   Finden Sie jetzt Ihr Medikament.
Name oder PZN: 
Anzeigen
Startseite arrow Gesundheit arrow Stress, Migräne & Burnout arrow Dem Stress den Kampf ansagen  17:29    24.11.2017