Startseite
Gesundheit
Arzt und Patient
Medikamente und Co
Gesetzlich versichert
Privat versichert
Service
Webmastertools
Impressum
Datenschutz
Sitemap
News:    

Behandelt wie ein Privatpatient

Behandelt wie ein PrivatpatientMit den Zusatzversicherungen haben Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung die Möglichkeit, solche Leistungen abzusichern, die von den Kassen nicht bezahlt werden. Allerdings gelten für den Bereich Zusatzversicherungen andere Bedingungen.


So dürfen beispielsweise Interessenten aufgrund von Vorerkrankungen abgelehnt werden. Zudem müssen vor Abschluss eines Vertrages in der Regel Fragen zur Gesundheit und bisherigen Krankheiten umfassend beantwortet werden. Darüber hinaus sind bei ausgewählten Erkrankungen oder ab einem bestimmten Alter zusätzliche Gesundheitsuntersuchungen vorgesehen.

Während die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen allen Versicherten offen stehen, sind viele Zusatzversicherungen an eine Altersgrenze gebunden, die häufig bei 65 Jahren liegt. Es gibt jedoch auch einige direkt auf ältere Personen zugeschnittene Angebote. Beachten sollte man auch, dass man die versicherten Leistungen erst nach einem gewissen Zeitpunkt in Anspruch nehmen darf.

Hinweis: Als Kassenpatient können Sie lediglich die Zusatzversicherungen der gesetzlichen Krankenkasse in Anspruch nehmen, bei der Sie Mitglied sind. Allerdings steht es Ihnen frei, zur Absicherung weiterer Risiken auch die Angebote der privaten Krankenversicherung zu nutzen.

Die „Wartezeit“ variiert dabei je nach Tarif und Leistung. So werden zum Beispiel Sehhilfen in der Regel nach Ablauf von drei Monaten, Zahnersatz meist nach acht Monaten und spezielle Behandlungen wie Psychotherapie erst nach bis zu neun Monaten bezahlt.
Die meisten gesetzlichen Krankenkassen vermitteln Versicherungsprodukte der privaten Kassen. Durch diese Kooperationen und daraus resultierende Gruppentarife sind sie häufig günstiger als die Originale der Privatkassen. So kooperiert die Barmer Ersatzkasse bei der stationären Zusatzversicherung mit der HUK Coburg. Ein 30-jähriger Mann bezahlt für das Kooperationsprodukt
monatlich 23,46 Euro – bei der HUK müsste er 25,03 Euro im Monat aufbringen.

Überlegen Sie genau, welche zusätzlichen Leistungen Sie tatsächlich benötigen und versichern wollen. So sind die Produkte der gesetzlichen Kassen zwar häufig preiswerter. Wollen Sie aber zum Beispiel nur eine Auslandskrankenversicherung abschließen, kann auch der private Versicherer günstiger sein. Neben dem monatlichen Beitrag ist es ratsam, auch den Leistungsumfang und die Prämienhöhen zu vergleichen.

Unser Tipp: Prüfen Sie vor Vertragsabschluss gründlich die einzelnen Angebote. Häufig sind die Zusatzversicherungen über die gesetzliche Krankenkasse aufgrund von Gruppentarifen
preiswerter. Bedenken Sie aber auch, dass sich der Tarif bei einem Wechsel der gesetzlichen Kasse ändern und damit auch erhöhen kann.

Auf welche konkreten Punkte Sie ebenfalls achten sollten, entnehmen Sie den Checklisten Zusatzversicherung.

Zur Übersicht der Privaten Zusatzversicherungen

 

 

 
Suche

Krankenkassenrechner
Vergleichen Sie alle gesetzl. Krankenkassen in Ihrem Bundesland
Hausarztprogramme
48 Krankenkassen bieten Hausarztprogramme an!
Ist Ihre Kasse dabei?
Alle Vorteile auf einen Blick:
Anzeigen
Startseite arrow Gesetzlich versichert arrow Zusatzversicherung arrow Behandelt wie ein Privatpatient  02:43    23.01.2019